----
Regeln -

§ 1 Definition des Teams
"Biohazard Special Corps" (im weiteren Verlauf "BSC" genannt) ist ein professionelles Airsoft-Team mit Mitgliedern aus der gesamten Bundesrepublik Deutschland. Das Ziel des Teams ist ein faires, sportliches aber auch spaßiges Spielerlebnis zu haben. Das Team veranstaltet regelmäßige Trainings-Einheiten, Team-Meetings und nimmt an nationalen sowie internationalen Airsoft-Events teil.

"BSC" bildet in der Grundstruktur den normalen Spieler ab.
Der normale "BSC" Spieler bekommt nach seiner Probezeit von einem Monat, welche aber in Einzelfällen bis zu drei Monaten verlängert werden kann, genügend Zeit sich die Grundausrüstung und Standartbewaffnung (siehe Team-Ordnung § 5 Bekleidung, § 6 Ausrüstung und § 7 Markierer) des "BSC's" zu besorgen. Dies sind die grundlegende Bausteine für eine Mitgliedschaft (siehe Grundsätze und Richtlinien § 3 Mitgliedschaft)

"BSC" orientiert sich an behördlicher/militärischer Herangehensweise - und - Airsoft-Taktiken für den Spielgebrauch. Ein diszipliniertes Auftreten und Zusammenhalt im Team durch militärische Fortbewegung und Vorgehensweise ist z.B wesentlich effektiver als ein sinnloses/unkoordiniertes "durch die Gegend rennen".

§ 2 Gesetzliche Lage und Allgemeines
Jedes Mitglied hat sich an die für ihn geltenden Landesgesetze zu halten (z.B WaffG), im Regelfall den, der Bundesrepublik Deutschland.

Waffen sind gesondert in einem abschließbaren Behältnis zu transportieren und führen. Diese dürfen nur auf dem befriedetem Besitztum geöffnet werden. Es zählt hierbei die Regelung: Zugriffsbereitschaft nicht unter fünf Schritten!

"BSC" ist weder politisch noch religiös orientiert. Wir tolerieren keine rassistischen, politischen oder religiöse Extremisten. Solche Orientierungen werden bei uns ausgeschlossen.
Beim "BSC" geht es uns nicht um die Gewaltverherrlichung, sondern um den gemeinsamen Spaß am Airsoft-Sport.

Übermäßiger Alkoholkonsum, Konsum von Drogen sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittel-Gesetz werden nicht toleriert. Verstöße gegen das Betäubungsmittel-Gesetz werden zur Anzeige gebracht!

Körperliche Auseinandersetzungen jeglicher Art sind zu unterlassen und ein möglicher Verstoß kann ggf. zur Anzeige gebracht werden.

Die Anreise zu Spielen und/oder Trainings-Einheiten erfolgt grundsätzlich in Zivil (ausgenommen das sog. "Räuberzivil" - Bsp. Tarnhose + Zivil Jacke/Pulli)

§ 3 Mitgliedschaft
Mit einem Mindestalter von 18 Jahren, kann jeder interessierte bei uns Mitglied werden. Zu Beginn kann ggf. dem Bewerber Leih-Ausrüstung zu Verfügung gestellt werden.

Sollte sich der Bewerber für eine Mitgliedschaft interessieren, wird dieser mit einem Anwärter-Status betitelt. Der Anwärter-Status wird durch die Team-Leitung in Rücksprache mit dem Kernteam verliehen. Die Dauer der Probezeit beträgt mindestens ein Monat und kann in Einzelfällen bis zu drei Monaten verlängert werden.

Nach der Probezeit bekommt der Anwärter drei Monate Zeit um die nötige Ausrüstung zu beschaffen.

Erst mit Erfüllung folgender Voraussetzungen, kann die Mitgliedschaft in ein vollwertiges Mitglied umgewandelt werden:

  • Grundbekleidung (siehe Team-Ordnung § 5 Bekleidung), bestehend aus Feldbluse (Flecktarn), Olives T-Shirt, Feldhose (Flecktarn).
  • Haupttragesystem (siehe Team Ordnung § 6 Ausrüstung) ist ein Plattenträger (in Einzelfällen kann der Plattenträger durch ein Koppeltragesystem ersetzt werden) in der Farbe oliv. Die Marke spielt keine Rolle.
  • Eigene Primär- und Sekundärwaffe. Für die Primärwaffe gelten die Richtlinien der Team-Ordnung (siehe Team Ordnung § 7 Markierer).
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung (Trainings-Einheiten, Meetings, etc.), vollständige Identifizierung mit "BSC" und das Interesse das Team durch die Mitgliedschaft zu bereichern.